Diese Seite empfehlenE-MailFacebookTwitter

Chalandamarz

Ort: Cresta Run - Schulhausplatz, CH-7505 Celerina
Am 1. März ziehen die Kinder mit Glocken und bunt geschmückten Hüten durch das Dorf und vertreiben mit Gesang, Peitschenknall und Glockengeläute den Winter.
Chalandamarz

Chalandamarz, Chaland´avrigl, laschè las vachas our d´uvigl...

Die Wurzeln des Chalandamarz finden wir in der heidnischen Zeit, bei den Römern.
Der Monat März ist Mars gewidmet, dem Gott von Sonne und Krieg.
Nach dem julianischen Kalender begann das Jahr im März und in den
wärmeren Regionen fing damit auch der Frühling an.
Dieses Ereignis wurde mit grandiosen Festen gefeiert um Mars um seinen
Segen für Felder, Wiesen und Vieh zu bitten.

Die Römer haben auch im Engadin eine wichtige Rolle gespielt und haben dabei
Spuren ihrer Bräuche hinterlassen. Peitschen knallend, Glocken läutend und
singend werden die unsichtbaren Geister vertrieben.
Dieser Lärm soll dem Winter(geist) Angst einflössen und damit die Fruchtbarkeit wecken.

Umzug

Die Kinder singen an folgenden Orten:
08.30 Uhr Cresta Run
09.00 Uhr Bügl da Crasta
09.45 Uhr Hotel Cresta Palace
10.45 Uhr Suot Crasta
11.45 Uhr Inn Lodge
14.00 Uhr Bahnhof
15.15 Uhr Gemeindehaus
16.00 Uhr Schulhausplatz

Preis:
Eintritt frei
Veranstalteradresse und Infoadresse:
Engadin St. Moritz
Plazza da la Staziun 8
CH-7505 Celerina
www.engadin.stmoritz.ch/celerina
celerina@estm.ch
T +41 81 830 00 11
F +41 81 830 00 19
zurück